By Moritz Schlick, Hans Jürgen Wendel, Fynn Ole Engler

Die Allgemeine Erkenntnislehre gilt als das Hauptwerk von Moritz Schlick. Hierin entwickelt Schlick in Auseinandersetzung mit zeitgen?ssischen Positionen seine einflussreichen Gedanken zum Wesen der Erkenntnis, zum Verh?ltnis zwischen Psychologie und Logik, zum Leib-Seele-Problem und zum erkenntnistheoretischen Realismusstreit. Der textual content wurde w?hrend der fr?hen Rostocker Jahre Schlicks, von 1911 bis 1916, verfasst. Die Allgemeine Erkenntnislehre ist ein Meilenstein der wissenschaftlichen Philosophie und grundlegend f?r die sp?tere Entwicklung des Wiener Kreises des Logischen Empirismus.

Show description

Read Online or Download Allgemeine Erkenntnislehre: Abteilung I Band 1 (Moritz Schlick. Gesamtausgabe) PDF

Best epistemology books

Nietzsche on Truth and Philosophy

Friedrich Nietzsche haunts the trendy international. His elusive writings with their attribute blend of trenchant research of the trendy trouble and suggestive yet ambiguous proposals for facing it have interested generations of artists, students, critics, philosophers, and traditional readers.

The Philosophy of Agamben (Continental European Philosophy)

Giorgio Agamben has received common acceptance in recent times for his rethinking of radical politics and his method of metaphysics and language. despite the fact that, the extreme breadth of old, felony and philosophical assets which give a contribution to the complexity and intensity of Agamben's pondering may also make his paintings intimidating.

Facts and the Function of Truth (Philosophy of Theory)

This booklet examines the excellence among fact-stating and non-fact-stating makes use of of language. This contrast is critical in lots of parts of contemporary philosophy and is primary to "non-factualism"; the view that regardless of appearances, definite components of discourse aren't genuine. those purposes normally think that the idea of assertion of truth could be analysed in a single of 3 methods: semantically, metapysically and psychologically.

Knowledge and belief: An introduction to the logic of the two notions

Wisdom and trust An creation to the common sense of the 2 Notions by means of Jaakko Hintikka ready through Vincent F. Hendricks & John Symons In 1962 Jaakko Hintikka released wisdom and trust: An creation to the common sense of the 2 Notions with Cornell collage Press. nearly each paper or a e-book on epistemic and doxastic good judgment that has seemed seeing that then has talked about this seminal paintings.

Extra info for Allgemeine Erkenntnislehre: Abteilung I Band 1 (Moritz Schlick. Gesamtausgabe)

Sample text

Ausgabe, S. 379 f. 28 Einleitung In diesem Zusammenhang wird eine weitere Schwierigkeit aufgeworfen: L¨aßt sich durch psychische Vorg¨ange die Genauigkeit von Schlußrelationen realisieren? Schlick widerspricht hier der Annahme einer platonischen Ideenwelt von Begriffen, auf die wir uns im Sinne einer metaphysischen Einstellung beziehen k¨onnen. Seine Kritik richtet sich zuvorderst gegen die Ph¨anomenologie Edmund Husserls, 70 nach der anhand einer Wesensschau die Gebilde eines idealen Seins in ihrer Bedeutung erfaßt werden sollen.

Mit Blick auf den Begriff der Substanz als eines unver¨anderlichen Tr¨agers ver¨anderlicher Eigenschaften stellt Schlick fest, daß dieser vor allem durch die erfolgreichen Entwicklungen in den modernen Wissenschaften obsolet geworden und durch die Annahme des Konstantbleibens von Gesetzen ersetzt worden ist. /B 337; vorl. Ausgabe, S. 756 f. 115 1918/1925a Erkenntnislehre, A 317/B 342; vorl. Ausgabe, S. 765. 46 Einleitung Das einzige, was die Wissenschaft als schlechthin unver¨ anderlich festzuhalten ” sucht – und festhalten muß, weil sie sonst u onne – ¨berhaupt keine Erkenntnis gew¨ sind die Gesetze.

Anders als die meisten analytischen Schl¨ usse verbleiben sie nicht in der Sph¨are der Begriffe, sondern beziehen sich auf Tatsachen der Wirklichkeit. Wie die synthetischen Urteile dabei den Anspruch objektiver Geltung erlangen und damit verbunden zumindest wahrscheinliche Aussagen u ¨ber die Wirklichkeit treffen, behandelt Schlick im letzten und umfangreichsten Teil seines Werkes. IV Nach den Ausf¨ uhrungen zum Wesen der Erkenntnis und der Behandlung von Denkproblemen wendet sich Schlick im abschließenden dritten Teil der Allgemeinen Erkenntnislehre den Wirklichkeitsproblemen zu.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 8 votes