By Magistrat (auth.), Magistrat (eds.)

Show description

Read Online or Download Armenverwaltung PDF

Similar german_8 books

Soziale Pathologie: Versuch einer Lehre von den sozialen Beziehungen der menschlichen Krankheiten als Grundlage der sozialen Medizin und der sozialen Hygiene

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Geologie und Radioaktivität: Die Radioaktiven Vorgänge als Geologische Uhren und Geophysikalische Energiequellen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Theorien des Journalismus: Ein diskursives Handbuch

Die rasante Verbreitung von net und Multimedia schafft - ungeachtet mancher voreiliger Prognosen - keineswegs eine Kommunikation ohne (professionelle) Kommunikatoren. Im Gegenteil: Gerade in der Informations- und Wissensgesellschaft besitzt der Journalismus erhebliche Relevanz. Vor diesem Hintergrund hat sich die Journalismustheorie in den letzten Jahren erheblich verändert: Die theoretische Diskussion ist facettenreicher, differenzierter - und unüberschaubarer - geworden.

Extra info for Armenverwaltung

Sample text

II. lie 1. lie ~rei~berfanimlung. beftefJt au~ ben 180rftefJeru ber &ll bem ~ei~ gefJiirigen ~ommiHionen. eioltJeit ber 180rftefJer an ber %eilna1)me im ein&e1nen lS-ane berfJinbert ift, nimmt fein eiteHbertreter llnb in beHen 18er1)inberung ein bon bem 18otft(1)er etnannte~ ilRitgHeb bet 2ltmenfommiHion an bet eii~ung mit eitimmred)t teil. ~eine ~ommiHion barf in ber eii~ung unbettteten bieiben. lie 2lrmenbireftion ift befugt, ilRitgHeber ber 2lrmen~ biteftion 3u ben eii~ungen ber ~eNberfammlllng mit beratenber eitimme &U entfenben.

3ebe 2(rmenfommiHion fitI)rt nad) ~ormular ie ein lBeqeid)ni£l ber ~({mofenemlJfiinger unb ber ~fIegegelbemlJfiinger. Iicfe lBer5eid)niHe ttJerben I2UmofenHfte unb ~f1ege1ifte genannt. @£l finb barin aUe @mlJfiinger unter fort1aufenben mummern nad) ber Beitfolge iljrer mUfnaljme iJur Unterftu~ung etn5utragen. m3irb fur eine ~erfon, beren Unterftu~ung abgefe~t tuar, im Baufe be£l~ felben ffied)nung£lialjre£l mlmofen ober ~flegegelb bon neuem be~ ttJilHgt, fo erfolgt bie @intragung unter ber alien mummer.

Len lBoth:ag froeruimmt in bet ffiegel bel' lBettretet bet ~ommiHion fur bie nU iljt ge~ ljiitenben ®adjen. 7. lie )BefdJfiiHe bet Sheii3tJetfammlung roetben mit ®timmen~ meljrljeit gefaflt; bei ®timmengleidjljeit giot bie ®timme bei3 ~reii3tJorfteljeti3 ben 2'Cui3fdJlag. lie :Dtganifation bet 2tnnen1Jflege. 37 ober )Berid)ten an bie Illrmenbireftion vefonberi3 i)u ve~ grunb en. S. :lie ®itungen ber Sfreii3tJerfammiung toirb burd) einen ftiibtifd)en )Beamten ein ~rotofon gefiiljrt, bai3 tJon bem Sfrei£ltJorfte1)er unb bem ~rotofonfuljm i)u unter~ i)eid)nen ifL 9.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 33 votes