By Ottmar Beucher (auth.)

Das vorliegende Übungsbuch enthält die Aufgabenstellungen und Lösungen der über a hundred and fifty Übungsaufgaben, die im Lehrbuch "Signale und Systeme - Theorie, Simulation, Anwendung“ desselben Autors vorgestellt wurden.

Der Aufbau des Buches orientiert sich an der Struktur des Lehrbuches. Viele Aufgaben sind unter Einsatz von MATLAB zu lösen. Die Bearbeitung der Aufgaben mit MATLAB fördert das
tiefere Verständnis der im Lehrbuch vorgestellten theoretischen Zusammenhänge. Die zu den Lösungen gehörigen MATLAB-Programme werden on-line zur Verfügung gestellt.

Das Buch eignet sich, speziell im Zusammenspiel mit dem Lehrbuch, als Übungs- und Arbeitsbuch zur sign- und Systemtheorie für Studierende aller ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen.

Show description

Read or Download Übungsbuch Signale und Systeme PDF

Similar german_2 books

Studienarbeiten schreiben: Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten in den Wirtschaftswissenschaften

Dieses Buch hilft Studenten und Studentinnen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Studienarbeiten erfolgreich zu schreiben. Es gibt detailliert Auskunft über die inhaltlichen und formalen Anforderungen, die an Studienarbeiten (Abschlussarbeiten wie Bachelor­arbeiten, Masterarbeiten, Diplomarbeiten, Seminararbeiten, Hausarbeiten) gestellt werden, und erläutert die Gründe für formale Regularien in Prüfungsordnungen und Zitierricht­linien.

Der Trakt (Psychothriller)

»Und wer bist du wirklich? «Der Weg durch den n? chtlichen Park, der ? berfall – all das wei? sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist v? llig klar: Sie hei? t Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und type in Regensburg. Sie scheint quick unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst.

Mathematisch für Anfänger: Beiträge zum Studienbeginn von Matroids Matheplanet, 2. Auflage

Dieses Buch ist ein Schatzk? stlein mit erkl? renden und motivierenden Beitr? gen, die genau zu den Vorlesungen im ersten Jahr des Mathe-Studiums passen. Die Autoren geben dir durchdachte und gezielte Hilfestellung bei vielen ? blichen Anf? ngerschwierigkeiten. Sie machen anschaulich und anwendbar, was once in der Vorlesung immer zu kurz kommt.

Additional info for Übungsbuch Signale und Systeme

Sample text

14: Simulink-System zur Simulation des gegebenen Blockschaltbildes und der ermittelten Zustandsraumdarstellung. Lösung zu Übung 22 (a) Die Sprungantwort kann direkt aus dem Blockschaltbild abgelesen werden: yσ (t) = 2 · σ(t) − σ(t − 1). 1) (b) Die Impulsantwort ergibt sich aus der distributionellen Ableitung der Sprungantwort: d d yσ (t) = 2 · δ0 (t) − δ0 (t − 1) · (t − 1) dt dt = 2 · δ0 (t) − δ0 (t − 1). 2) Die Impulsantwort kann natürlich alternativ ebenfalls direkt dem Blockschaltbild entnommen werden.

Die Zustandsraumdarstellungen sind daher äquivalent. Im Allgemeinen kann die Äquivalenz natürlich besser über die kanonische Normalform nachgewiesen werden. 5000 − 0 . 0000 + 1 . 5000 + 0 . 0000 − 1 . 0000 + 1 . 0000 − 1 . 5000 + 0 . 5000 − 0 . 0000 + 1 . 0000 − 1 . 0000 + 0 . 0000 + 0 . 6 wiedergegeben ist. x (t) A* u (d/dt)x (t) Gain Add 1 s x (t) Initialisierung (bitte vor Start anklicken ) Integrator B* u u (t) InputSig C* u Gain 1 y(t) Gain 2 Add 1 D* u Scope u (t) Gain 3 Abb. 3) In beiden Systemen wird die Reaktion auf ein um 1 Zeiteinheit verzögertes Sprungsignal (σ(t − 1)) simuliert.

I1 (t) (A) i2 (t) C1 C2 i3 (t) x1 (t) x(t) x2 (t) ∼ R1 M1 R2 y(t) M2 Abb. 5 dargestellte elektrischen Schaltkreis enthält neben der Quellspannung x(t), der Ausgangsspannung y(t) und den Spannungen x1 (t) und x2 (t) an den Kondensatoren noch die im Knoten (A) zusammenlaufenden Ströme i1 (t), i2 (t) und i3 (t) sowie die Bezeichnungen für die Maschen M1 und M2 der Schaltung. Ohm’sches Gesetz, Spannungsteilerregel, Knoten- und Maschensätze sowie die Zusammenhänge für den Spannungsabfall an Kondensatoren liefern nun folgende Zusammenhänge: y(t) = x(t) − x1 (t) − x2 (t), i1 (t) = i2 (t) + i3 (t), i3 (t) · R1 = x2 (t) + y(t), i2 (t) · R2 = y(t), 1 x˙ 1 (t) = i1 (t), C1 1 x˙ 2 (t) = i2 (t).

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 31 votes